Glück
Es gibt die Tendenz Glück im Außen zu suchen. In Objekten. Und sie scheinen uns ja auch für einen Moment glücklich zu machen. Aber es hält nicht an, füllt uns nicht wirklich aus. Daher kann das Objekt nicht der wirkliche Grund für unser Glück sein. Es ist vielmehr das die Idee das mich dieses oder jenes glücklich macht sich für einen Moment auflöst, befriedigt ist, so dass dieser Moment die Wolkendecke meiner Wünsche und Ängste aufreißen lässt und die Sonne, die sowieso da ist, endlich durchscheinen kann. So kommt das zutage was wir eigentlich in unserem inneren schon längst sind: glücklich. Wie die Sonne immer scheint und nur durch Wolken verdeckt ist, so ist es mit unserer ursprünglichen Natur. Unser Selbst ist in sich klar, rein, voll Freude, Friede und Wonne. Lediglich verdeckt durch die Wolken unserer be- oder verurteilenden Gedanken, Wünsche und Ängste. Dies zu erkennen, und das haben und nicht haben wollen loszulassen, lässt die Wolken sich auflösen und unsere innere Sonne scheinen.

Glück ist kein Gefühl, sondern ein Zustand des Seins.