Ein Geschenk
Ein weiterer Aspekt die spirituelle Praxis ins alltägliche Handeln zu integrieren ist die Dinge aus einer größeren Perspektive zu betrachten. Wenn wir erkennen, dass das was uns passiert einem Sinn folgt, einem Weg, der uns nach Haus zu uns selbst führt, fällt es zunehmend leichter diese Situationen im Leben zu integrieren. Durch unsere Praxis sind wir den Stürmen des Lebens so nicht mehr hilflos ausgeliefert, wir haben nicht nur die Möglichkeit in ihnen nicht mehr verloren zu gehen, sondern sogar die Möglichkeit diese Energien dieser Stürme auch richtig einzuordnen und zu nutzen. Eine Verbindung zu sich, diesem höheren Aspekt in uns, sowie dies erwachenden Erkennen in sich zu spüren und zu erfahren ist mit das größte Geschenk das wir bekommen können. Wie viele Menschen taumeln blind, hilf- und orientierungslos umher, getrieben von Verletzungen, Ängsten und Wünschen, versuchen sie eine Sicherheit aus Sand der ihnen durch die Finger rieselt aufzubauen. So sollten wir uns immer wieder erinnern, was es für ein großartiges Geschenk ist einen Weg raus aus dem Sturm und zu sich selbst zu kennen. Es ist der Weg zu dem einzigen wahren Reichtum, der einzigen wirklichen Sicherheit, Freude, Liebe und Frieden den es gibt. Alles andere ist Ersatz der kommt und definitiv wieder geht. In uns ist die Fülle, ist alles was wir benötigen, und so unerschöpflich, dass wir mit vollen Händen und offenem Herzen es teilen können. Dieses unermessliche Geschenk ist in uns; wir sollten es daher dankbar annehmen, auspacken und benutzen.